Entstehung
An der Gründungsversammlung vom 21. Oktober 1963 wurde die Genossenschaft Alterssiedlung Arbon ins Leben gerufen. Erste Genossenschafter waren die damalige Ortsgemeinde, die Munizipalgemeinde, die Bürgergemeinde, die evangelische und die katholische Kirchge­meinde sowie Parteien und verschiedene Vereine und Vereinigungen.

1970 wurde die erste Liegenschaft am Kirchweg (Bildgarten) eingeweiht, 1980 kamen an der Reben-
strasse die Häuser Stoffel (ehemals Brühlgarten) dazu. Aufgrund der grossen Nachfrage entstanden auf der Schützenwiese noch einmal zwei Häuser, die 1995 bezugs­bereit waren. Gleich­zeitig wurde auch das Haus Bellevue an der Rebhaldenstrasse für betreutes Wohnen er­öffnet.

Heute
Die Alterssiedlung Arbon verwaltet heute 133 Alterswohnungen an den Standorten Kirchweg, Rebenstrasse und Schützenstrasse und führt das Pflegeheim Bellevue mit 18 Zimmer (20 Betten).

Die Liegenschaften sind altersgerecht ausgestattet mit Lift, rollstuhlgängigen Korridoren und gemein-
samem Aufenthaltsraum. Dazu bieten wir für den Alltag kleine Hilfeleistungen sowie Möglichkeiten für soziales Netzwerk unter anderem mit unseren regelmässigen Veranstaltungen.

Das familiär geführte Haus Bellevue verfügt über grosse Zimmer, die mit eigenen Möbel eingerichtet werden. Jedes Zimmer ist mit einer kleinen Küche sowie einer grossen Nasszelle ausgestattet.

Zukunft
Obwohl sich in all den Jahren viel geändert hat, ist eines geblieben - die Nachfrage und der Wunsch nach altersgerechtem Wohnen. Ältere Menschen möchten so lange als möglich in ihrer eigenen Wohnung selbstständig wohnen und mit Hilfe der ver­schiedenen Institutionen den Alltag selber gestalten.

So sind wir als Vermieter laufend daran, unsere Dienstleistungen zu überprüfen und zu verbessern, um möglichst viele Bedürfnisse unserer Mieterschaft abzudecken. In Ergänzung dazu unterstützen externe Institutionen (Spitex, Pro Senectute) unsere Mieter in den Bereichen Pflege und Betreuung.

Gerne laden wir Sie ein, unter den einzelnen Häuser weitere Details nachzulesen.